Brot und Butter – 3. Treffen

BrotundButter

I am sorry – this post is again in German only. It is the third virtual meet-up of the sew-along “Bread and Butter” , where we show our progress. All finished pieces will be presented separately in English.

Vier Wochen lang haben wir in der Familie Grippen-Pingpong gespielt. Vier Wochen lang war immer jemand krank. Zwar konnte ich einen Teil meiner Arbeit mit nach Hause nehmen und ein bisschen Arbeitszeit und Termine jonglieren, trotzdem blieb Vieles liegen (wie geht das nur, wenn Arbeitszeiten nicht so flexibel sind?!?). Jetzt sind aber endlich alle wieder (halbwegs) gesund und ich nutze die Zeit, ein bisschen aufzuholen, auch was meine Nähpläne betrifft.

Vier Wochen zu Hause hört sich vielleicht erst einmal toll an, und tatsächlich kann man auch sehr viel mit den Kindern zusammen handarbeiten oder in deren Beisein erledigen. Aber mit dem Nähen ist das so eine Sache, zumindest mit meinen beiden Kleinen (1 3/4 und knapp 4). Die Stecknadeln sind so schön bunt, das Nähkästchen so spannend und die Nähmaschine hat so viele tolle Knöpfe und ein Pedal (Mama, ich drücke das Pedal für Dich!). Da geht also nicht viel. Nur mit meinem Großen (8) ist das inzwischen richtig schön, vor allem seitdem er eine “eigene” Nähmaschine hat.

Aber auch ohne Grippe-Virus und Kleinkind-Neugierde bin ich eine sehr langsame Näherin. Vielleicht bin ich keine blutige Anfängerin mehr, doch fehlt mir die Routine und bei fast jedem Teil gibt es irgend eine neue Herausforderung. Ich brauche viel Zeit zum Nachdenken bevor ich anfange und auch zwischendurch. Es ist aber trotzdem im Rahmen des Sew-Alongs ein bisschen was entstanden. Und ich muss sagen, dieser Termindruck ist eine große Motivation, auch tatsächlich Projekte anzufangen und auch etwas fertigzustellen!

IMG_1978s

Jeansrock No. 1

Fast Fertig. Der Rock war eigentlich schon fertig, hat aber den Tragetest nicht bestanden. So habe ich den Saum wieder aufgetrennt und den hinteren Zwickel wieder heraus getrennt. Dieser Rock braucht noch ein bisschen Zuwendung. Auch dekoriere ich meine Jeansröcke gerne und dafür muss ich auch noch herumprobieren.

IMG_1976s

Jeansrock No. 2

Angefangen. Die Hosenbeine sind abgeschnitten und die inneren Nähte aufgetrennt. Jetzt bin ich dabei, die Zwickel einzusetzen.

IMG_1980s

Rock aus Babycord

Fast Fertig. Es fehlt der Reißverschluss und das Futter.

Unterrock

Diese Vorhaben habe ich erst einmal hinten angestellt, nachdem ich einen schönen Futterstoff mit hohem Baumwollanteil gefunden habe, der sich nicht ganz so schlimm nach Plastik anfühlt.

Schneller Rock aus Romanit-Jersey

Ich habe noch keinen geeigneten Stoff gefunden, der mir gefällt.

IMG_1982s

Strickjacke

Ich habe leider immer noch keinen geeigneten Strick-Stoff gefunden. Statt dessen habe ich einen Woll-Webstoff gefunden und überlegt, daraus die Jacke zu nähen. Aber vielleicht eignet der sich doch besser für einen Rock? Die Strickjacke gebe ich aber noch nicht auf. Ich suche weiter.

T-shirts

Ob ich dazu noch im Rahmen des Sew-Alongs komme, weiß ich nicht. Aber, nachdem ich für meinem Großen ein T-Shirt als Teil seines Fasching-Kostüms genäht habe, bin ich doch erstaunt, wie schnell so ein T-Shirt eigentlich zu nähen ist. Jetzt muss ich nur noch meine Anpassungsangst überwinden und dann kann das vielleicht doch noch was werden….. Vielleicht auch in den Osterferien?

So, jetzt schau ich erst mal, was die anderen Teilnehmerinnen zu berichten haben, und freue mich auf die Finalrunde am 27.03.2016!

The post Brot und Butter – 3. Treffen appeared first on tamtamtiger.wordpress.com.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s